bilanzieren

GrammatikVerb · bilanziert, bilanzierte, hat bilanziert
Worttrennungbi-lan-zie-ren
WortzerlegungBilanz-ieren
Wortbildung mit ›bilanzieren‹ als Erstglied: ↗Bilanzierung
DWDS-Vollartikel, 2014

Bedeutungen

1.
Wirtschaft jmd. bilanzierteine Bilanz erstellen, aufstellen
Beispiele:
Kaufleute müssen bilanzieren, wenn ihr Umsatz eine bestimmte Höhe überschreitet.
Aufgeschreckt sind die Finanzchefs vieler Unternehmen […] durch die internationalen Rechnungslegungsstandards […], nach denen von Ende dieses Jahres an alle börsennotierten Unternehmen in Deutschland bilanzieren müssen. [Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52]
Das bedeutet dann, daß bei der Aufstellung einer Konzernbilanz, die etwa das Kalenderjahr umfaßt, einzelne Gesellschaften in die Konzernbilanz eingehen mitsamt allen Abschlußrechnungen, die bei den anderen Gesellschaften, die mit dem Kalenderjahr bilanzieren, erst nachträglich vorgenommen werden[…]. [Bauer, Walter, Die Bewegungsbilanz und ihre Anwendbarkeit, insbesondere als Konzernbilanz, in: Zeitschrift für Handelswissenschaftliche Forschung, 20 (1926) Nr. 11, S. 516]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: korrekt bilanzieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: im Geschäftsjahr, nach Regeln, nach Handelsgesetzbuch, nach Rechnungslegungsstandards bilanzieren
mit Aktivsubjekt: Unternehmen, Banken bilanzieren
jmd. bilanziert etw.etw. in die Bilanz aufnehmen; etw. in einer Rechnung gegenüberstellen
Beispiele:
Der Maschinenpark wird mit 50 Millionen Euro bilanziert.
Institutionelle Anleger wie Versicherungen kaufen heute Namenspapiere immer noch deshalb, weil sie die Pfandbriefe […] weiter zum Anschaffungskurs bilanzieren können. [Die Zeit, 19.04.1996 (online)]
Im weiteren wurde bekannt, daß Yamaichi seit Jahren hohe Verluste aus illegalen Geschäften hinnehmen mußte und diese Verbindlichkeiten bei in der Karibik ansässigen Scheinfirmen bilanzierte. [Archiv der Gegenwart 67, (1997)]
Diese Bürgschaft hätte bilanziert oder im Geschäftebericht erwähnt werden müssen. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1932]
Die trockenen Zahlen […] schützen vor Überspannung des Budgets für Reklamezwecke, einer der folgenschwersten Fehler des Reklameausübenden, der nicht rechtzeitig Soll und Haben bilanziert. [Köstler, Josef Aug., Interne Reklame-Organisation, in: Paul Ruben (Hg.), Die Reklame, Berlin: Paetel 1914, S. 248]
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: einen Gewinn, Verlust, Kosten bilanzieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: nach Marktwert, zum Marktwert bilanzieren
2.
etw. bilanziert (mit etw.)in einer Bilanz auftauchen; in einer Aufstellung einen bestimmten Betrag oder Wert aufweisen
Beispiele:
Auf der Aktiv-Seite bilanziert das Anlagevermögen mit 23,2 und das Umlaufvermögen mit 52,9 Mill.[…] DM. [Die Zeit, 25.11.1960, Nr. 48]
Wegen des holprigen Börsenstarts in New York im August entstand für Infineon ein Buchverlust[…]. Die mit jeweils knapp über 14 Euro bilanzierten Aktien konnten nur zum Preis von 13 Euro plaziert werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.11.2006]
Das Vermögen muß so weit heruntergesetzt werden, daß es mit der Summe der Passiven bilanziert. (= in einer Rechnung übereinstimmt) [Rieger, Wilhelm, Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Nürnberg: Hochschulbuch. Krische 1928, S. 316]
Der Etat für das laufende Jahr 1907/08, der mit über 3 Milliarden Mark bilanzierte, wird aber infolge unzureichender Bemessung der Ausgaben im Etat der Eisenbahnverwaltung mit einem Fehlbetrag abschließen. [Kölnische Zeitung (Morgenblatt), 06.01.1908]
3.
übertragen jmd. bilanziert (etw.)etw. zusammenfassend bewerten
Beispiele:
Aber was in aller Welt hat Gottfried Wagner, daß er mit fünfzig schon sein Leben bilanzieren und es der Bestie Öffentlichkeit zum Opfer darbringen muß? [Die Zeit, 21.02.1997, Nr. 9]
»Das war bisher eine sehr couragierte Leistung«, bilanzierte Arminia-Geschäftsführer Detlef Dammeier nach der ersten Halbzeit. [Die Zeit, 09.05.2009 (online)]
Die Annäherung ans Volk, so bilanzierte 1976 ein knappes Dutzend Frankfurter Radikalsozialisten zehn Jahre linker Opposition, sei nicht gelungen. [Der Spiegel, 08.12.1980]
Solche Effekte ergeben sich z. B. auch aus einem Gruppengespräch, das die sozialen Verhaltensweisen der einzelnen nach möglichst festen Normen bilanziert. [Werner, Reiner, Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1967, S. 184]
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: (etw.) nüchtern, selbstkritisch, stolz, zufrieden bilanzieren
mit Akkusativobjekt: Ergebnisse, Schäden, Kosten, die Arbeit, einen Auftritt, das Leben bilanzieren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: im Gespräch, in einem Buch bilanzieren
mit Aktivsubjekt: ein Autor, Forscher, Trainer, Veranstalter, die Polizei bilanziert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bilanz · bilanzieren
Bilanz f. ‘vergleichende Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben, Rechnungsabschluß’, auf gleichbed. ital. bilancio (zu spätlat. bilanx ‘Waage mit zwei Waagschalen’, s. ↗Balance) beruhend, ist im Dt. seit der Mitte des 16. Jhs. nachweisbar (vorher Ende des 15. Jhs. vereinzelt in obd. Geschäftsbriefen in der Form balanc, balanca, wohl nach gleichbed. span. balanza, älter balança). Entsprechend der ital. Vorstufe erscheint der kaufmännische Ausdruck im 16./17. Jh. häufig als Maskulinum und Neutrum. Das seit dem 16. Jh. daneben vorkommende Femininum setzt sich im 18. Jh. durch, offenbar unter dem Einfluß von frz. balance f. ‘Waage, Gleichgewicht, Bilanz’, das zeitweilig auch auf die im Dt. übliche Schreibung (Bilance öfters im 17./18. Jh.) und Lautgestalt (Nebenform Balance, Balanz, 17. bis 19. Jh.) einwirkt. bilanzieren Vb. ‘die Bilanz ziehen’, seit Anfang des 17. Jhs. zu Bilanz (nach ital. bilanciare ‘abwägen, prüfen’); vom 18. bis ins 20. Jh. auch in der an frz. balancer angelehnten Form balancieren (s. ↗Balance).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bilanz machen · Bilanz ziehen · ↗aufschlüsseln · bilanzieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienbestand Anlagevermögen Anschaffungskosten Anschaffungswert Buchwert Bundestrainer Cheftrainer Coach GAAP HGB Handelsgesetzbuch IAS IAS-Regel IFRS Marktpreis Marktwert Mercedes-Motorsportchef Novität Rechnungslegungsstandard Rechnungslegungsvorschrift Rohwein Sportdirektor Standard Vermögenswert Wertpapierbestand Zeitwert hinterher nüchtern selbstkritisch zufrieden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bilanzieren‹.

Zitationshilfe
„bilanzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bilanzieren>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bilanziell
Bilanzgewinn
Bilanzfälschung
Bilanzbuchhalter
Bilanzbetrug
Bilanzierung
Bilanzierungsregel
Bilanzmanipulation
Bilanzoptik
Bilanzpolitik