Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bilanzpolitisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bi-lanz-po-li-tisch

Typische Verbindungen zu ›bilanzpolitisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bilanzpolitisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›bilanzpolitisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle genannten bilanzpolitischen Instrumente weisen einen konservativen Charakter auf und führen damit zu einer vorsichtigen Bewertung. [Die Welt, 20.07.1999]
In einer normalen geschäftlichen Situation hätte ein Unternehmen diese "bilanzpolitisch Strohhalme" nicht ergriffen. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.1999]
Vor allem in Deutschland sei es bilanzpolitische Tradition, die tatsächlichen Gewinne in die stillen Reserven zu verlagern. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.1999]
Wie in kaum einem anderen Fall hat die bilanzpolitische Strategie die tatsächliche Unternehmenslage kaschiert. [Die Welt, 07.11.2000]
Konservativ bilanzierende Unternehmen setzen die bilanzpolitischen Instrumente so ein, dass ein möglichst geringer Jahresüberschuss ausgewiesen wird. [Die Welt, 02.08.2000]
Zitationshilfe
„bilanzpolitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bilanzpolitisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bilanzieren
bilanziell
bilabial
bikulturell
bikonvex
bilanzsicher
bilateral
bilateralsymmetrisch
bildbar
bilden