bildbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbild-bar
Wortzerlegungbilden-bar
Wortbildung mit ›bildbar‹ als Erstglied: ↗Bildbarkeit
eWDG, 1967

Bedeutungen

entsprechend der Bedeutung von bilden (1)
Beispiele:
ein bildbares Material, bildbarer Rohstoff
diese (grammatische) Form ist durchaus bildbar
entsprechend der Bedeutung von bilden (4)
Beispiel:
sein Charakter ist noch bildbar

Verwendungsbeispiele für ›bildbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort hat man längst aufgegeben, den Menschen für mehr als gerade mal praktisch bildbar zu halten.
Die Zeit, 15.04.2004, Nr. 17
Darunter fassen wir nicht unmittelbar wahrzunehmende, prinzipiell aber veränderbare oder bildbare Zustände oder Prozesse in der Umgebung zusammen.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 37
Er ist bildbar durch seine Objekte.
Die Zeit, 19.02.1990, Nr. 08
Zitationshilfe
„bildbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bildbar>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildband
Bildautor
Bildauswertung
Bildausstellung
Bildausschnitt
Bildbarkeit
Bildbearbeitung
Bildbeigabe
Bildbeilage
Bildbereich