Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bildungsbürgerlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bil-dungs-bür-ger-lich

Typische Verbindungen zu ›bildungsbürgerlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bildungsbürgerlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›bildungsbürgerlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig erodiert das populärkulturelle Wissen schneller als das bildungsbürgerliche Wissen. [Die Welt, 18.07.2003]
Insgesamt weisen die Titel des Hefts ein großes bildungsbürgerliches Urvertrauen aus. [Schlink, Bernhard: Der Vorleser, Zürich: Diogenes 1995, S. 167]
Gerade in bildungsbürgerlichen Kreisen war die Wirkung der Erklärung beträchtlich. [Die Zeit, 25.04.1997, Nr. 18]
Die bildungsbürgerliche Ablehnung der Elektronik manifestiert sich in einem totalen Versagen der Pädagogik. [konkret, 1984]
Die bildungsbürgerliche Gesellschaft, die das Theater trug, scheint zu verschwinden. [Die Zeit, 02.04.2001, Nr. 14]
Zitationshilfe
„bildungsbürgerlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bildungsb%C3%BCrgerlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bildungsbesessen
bildungsbeflissen
bildungsarm
bildsynchron
bildschön
bildungseifrig
bildungsfeindlich
bildungsfern
bildungsfremd
bildungsfähig