bildungseifrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung bil-dungs-eif-rig
Wortzerlegung Bildungseifer-ig

Verwendungsbeispiele für ›bildungseifrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So viel triefende Herzensgüte und altkluge Tischkonversation bildungseifriger Kinder mit gequälter Heiterkeit wecken im Hörer schon fast wieder Sehnsucht nach Tarzan.
Die Zeit, 29.04.1977, Nr. 18
Eine besondere Gönnerin habe ich an der jungen, bildungseifrigen aber wenig vorgebildeten Frau des Elektriker-Kollegen Barkhausen; sie ist die Stütze meines dramatischen Collegs.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1920. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1920], S. 84
Zitationshilfe
„bildungseifrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bildungseifrig>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungseifer
Bildungsdünkel
Bildungsdrang
Bildungsdirektion
Bildungsdichtung
Bildungseinrichtung
Bildungselement
Bildungselite
Bildungserfolg
Bildungserlebnis