Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

biomechanisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bio-me-cha-nisch

Typische Verbindungen zu ›biomechanisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›biomechanisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›biomechanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Computer interpoliert aufgrund einer biomechanischen Datenbank die Bilder zwischen den gestalteten Momenten. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.1997]
Dies geschieht vor allem durch Rückgriff auf sinnesphysiologische, anthropometrische und biomechanische Erkenntnisse. [Krawsky, Ghislain u. Davillerd, Christian: Ergonomie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.), Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 1035]
Die nächste Generation von biomechanischen Herzen soll bei Menschen eingepflanzt werden. [o. A.: Neuer Schub für schwache Herzen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Auch der Hals wurde nach biomechanischen Berechnungen neu justiert, jetzt reckt das Urtier ihn in einem Winkel von 80 statt 60 Grad in die Höhe. [Die Zeit, 09.07.2007, Nr. 28]
Guldner konstruierte ein biomechanisches Organ, das der geschwächten Pumpe Arbeit abnehmen soll. [o. A.: Neuer Schub für schwache Herzen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Zitationshilfe
„biomechanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/biomechanisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
biologistisch
biologisch-dynamisch
biologisch
biographisch
biografisch
biomedizinisch
biometeorologisch
biometrisch
biomorph
bionegativ