Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

biopolitisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bio-po-li-tisch

Typische Verbindungen zu ›biopolitisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›biopolitisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›biopolitisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser gibt sich, anders als die katholische Kirche, für die evangelische Kirche gemäßigt aufgeschlossen in biopolitischen Fragen. [Die Zeit, 15.11.2006, Nr. 46]
Offenbar wollte die SPD mit dem Wechsel vor allem ein Signal für eine biopolitische Wende setzen. [Die Zeit, 23.04.2001, Nr. 17]
Die Öffentlichkeit zwingt uns dazu, etwa bei der biopolitischen Debatte. [Die Welt, 10.12.2001]
Das Parlament braucht für die weiteren biopolitischen Entscheidungen ein Begleitgremium. [Der Tagesspiegel, 25.11.2002]
Das letzte Wort in dieser biopolitischen Großdebatte spricht der Kongress. [Der Tagesspiegel, 10.08.2001]
Zitationshilfe
„biopolitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/biopolitisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
biophysikalisch
biopharmazeutisch
bionisch
bionegativ
biomorph
biosoziologisch
biosphärisch
biotechnisch
biotechnologisch
biotisch