bis zum Erbrechen

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile Erbrechen2
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend bis zum Überdruss, bis über die Grenze des Erträglichen oder des Zumutbaren; so (oft), dass man es leid ist
Beispiele:
Wieder einmal verausgabt sie [die Biathletin Laura Dahlmeier] sich auf der Schlussrunde bis zum Erbrechen, schaltet in den letzten ein, zwei Minuten den Kopf aus. [Das gefühlte Gold. Reutlinger General-Anzeiger, 09.03.2019]
1989 haben wir noch bis zum Erbrechen »Time of My Life« und den ganzen Rest vom Dirty‑Dancing‑Soundtrack rauf und runter genudelt. [kosmologelei: Ach könnte man die Zeit doch um ein paar Jahre zurückdrehen …, 30.07.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Es ist nämlich so, dass die Rekord‑Verwalter [für das Guiness-Buch der Rekorde] in London nur noch abwinken, wenn wieder einer bis zum Erbrechen im Kreis gefahren ist. [Berliner Zeitung, 04.09.2002]
[…] Die meisten über Kabel gesendeten Filme sind minderer Qualität und werden bis zum Erbrechen wiederholt. [die tageszeitung, 24.10.1997]

Thesaurus

Synonymgruppe
bis zum Überdruss  ●  ↗ad nauseam  geh., lat. · bis der Arzt kommt  ugs., fig. · bis die Haare bluten  ugs., fig. · bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt  ugs. · bis jemand schwarz wird  ugs., fig. · ↗bis zum Abwinken  ugs., fig. · bis zum Erbrechen  ugs., fig. · ↗bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · bis zum Tezett  ugs., veraltend · bis zum Umfallen  ugs., fig. · bis zum tz  ugs., veraltend · bis zur Vergasung  derb, fig., veraltend · ohne Ende  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„bis zum Erbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bis%20zum%20Erbrechen>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bis zum Anschlag
bis zum Abwinken
bis ins Mark
bis in die Puppen
bis in die Knochen
bis zum Gehtnichtmehr
bis zum letzten Atemzug
bis-
Bisam
bisamartig