bitonal

Worttrennungbi-to-nal

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Musik] zwei verschiedene Tonarten zugleich betreffend
  2. 2. [Medizin] doppelt tönend
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Musik zwei verschiedene Tonarten zugleich betreffend
2.
Medizin doppelt tönend

Verwendungsbeispiele für ›bitonal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Egk komponiert sich schräg und bitonal durch einen sattsam bekannten Neoklassizismus, kann sich aber gefühlvoll romantische Passagen nicht verkneifen.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2001
Ohne Bruch mit den älteren Arbeitsprinzipien werden sie auch zu bitonalen Übungen gesteigert.
Rohwer, Jens: Harmonielehre. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 38807
Die zu verarbeitenden Vorlagen müssen bitonal, das heißt als Strichvorlagen, aufgebaut sein.
C't, 1995, Nr. 4
Schon zu Beginn werden ins hochbrodelnde Geschehen verkappt bitonale Bläserakkorde wie Fenster eingesetzt, eine zweite Ebene wird bemerkbar.
Die Zeit, 25.06.2001, Nr. 26
Aufhorchen machten da nur "Fünf Arabesken" von Erwin Schulhoff, das Walzervergnügen des "Wiener Blut" bitonal trübend.
Der Tagesspiegel, 10.09.1999
Zitationshilfe
„bitonal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bitonal>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bitok
Bitmap
Bitfolge
Bitcoin
Bitch
Bitonalität
Bitrate
Bitt-Tag
Bittag
Bittbrief