bizarr
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbi-zarr
Wortbildung Ableitung von ›bizarr‹: ↗Bizarrerie
eWDG, 1967

Bedeutung

absonderlich
a)
seltsam, ungewöhnlich
Beispiele:
bizarre Felsen, Bäume, Wolkenbildungen
die bizarre Form der Blüten
bizarr geformte Insekten
etw., jmd. ist von bizarrem Wuchs, Aussehen
jmd. ist bizarr gekleidet
bizarre Bewegungen, Verrenkungen ausführen
die bizarre Fahrt durch Venedig [Th. MannTod in Venedig9,492]
b)
launenhaft
Beispiele:
bizarre Einfälle
ein bizarres Betragen
eine bizarre Idee
Rahel Varnhagen, die kluge und bizarre Frau [SteinbergTag213]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

bizarr Adj. ‘absonderlich, seltsam, eigenwillig’. Frz. bizarre ‘wunderlich, seltsam’ wird Mitte des 17. Jhs. ins Nd., Ende des 17. Jhs. ins Hd. übernommen. Das frz. Wort ist aus ital. bizzarro ‘launenhaft, wunderlich, seltsam, mutig’ entlehnt, das wahrscheinlich eine Ableitung von ital. bizza ‘Zornausbruch, Wut’ (wohl lautmalender Herkunft) ist.

Thesaurus

Synonymgruppe
aberwitzig · ↗absurd · befremdend · ↗befremdlich · bizarr · ↗eigenartig · ↗eigentümlich · ↗eigenwillig · ↗grotesk · ↗komisch · ↗kurios · ↗lächerlich · ↗merkwürdig · ↗schräg · ↗skurril · ↗sonderbar · ↗ungewöhnlich · ↗verquer  ●  ↗abgedreht  ugs. · ↗abstrus  geh. · fällt aus dem Rahmen  ugs.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswüchse Blüten Doppelleben Einfälle Episode Felsen Felsformationen Felslandschaft Formationen Gebilde Komik Kontrast Landschaft Mondlandschaft Personenkult Ritual Schauspiel Schönheit Szenerie Wendung anmutende anmutet bisweilen geformten geradezu gezackten mitunter teils verformten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bizarr‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den wachen Kopf ist die Story dann doch zu bizarr, um bis zum bitteren Schluss fesseln zu können.
Der Tagesspiegel, 17.04.2002
Aber das ist so bizarr, dass man es schwer erklären kann.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2000
Das Bild sah noch immer so unheimlich aus wie vorhin, jetzt vielleicht noch bizarrer.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 444
Wer könnte sich der Mode entziehen, und sei sie noch so bizarr?
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 44
So waren die weißgekalkten Wände mit bizarren braunen Mustern von Ästen plastisch verziert.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 41
Zitationshilfe
„bizarr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bizarr>, abgerufen am 26.02.2018.

Weitere Informationen …