Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bizarr

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung bi-zarr
Wortbildung  mit ›bizarr‹ als Grundform: Bizarrerie
Herkunft aus bizarrefrz ‘wunderlich, seltsam’ < bizzarroital ‘launenhaft, wunderlich, seltsam, mutig’
eWDG

Bedeutung

absonderlich
a)
seltsam, ungewöhnlich
Beispiele:
bizarre Felsen, Bäume, Wolkenbildungen
die bizarre Form der Blüten
bizarr geformte Insekten
etw., jmd. ist von bizarrem Wuchs, Aussehen
jmd. ist bizarr gekleidet
bizarre Bewegungen, Verrenkungen ausführen
die bizarre Fahrt durch Venedig [ Th. MannTod in Venedig9,492]
b)
launenhaft
Beispiele:
bizarre Einfälle
ein bizarres Betragen
eine bizarre Idee
Rahel Varnhagen, die kluge und bizarre Frau [ SteinbergTag213]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

bizarr Adj. ‘absonderlich, seltsam, eigenwillig’. Frz. bizarre ‘wunderlich, seltsam’ wird Mitte des 17. Jhs. ins Nd., Ende des 17. Jhs. ins Hd. übernommen. Das frz. Wort ist aus ital. bizzarro ‘launenhaft, wunderlich, seltsam, mutig’ entlehnt, das wahrscheinlich eine Ableitung von ital. bizza ‘Zornausbruch, Wut’ (wohl lautmalender Herkunft) ist.

Thesaurus

Synonymgruppe
abenteuerlich · aberwitzig · absurd · befremdend · befremdlich · bizarr · eigenartig · eigentümlich · eigenwillig · fantastisch · grotesk · komisch · kurios · lächerlich · merkwürdig · schräg · seltsam · skurril · sonderbar · ungewöhnlich · verquer  ●  abgedreht  ugs. · abstrus  geh. · dadaistisch  geh. · fällt aus dem Rahmen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›bizarr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bizarr‹.

Verwendungsbeispiele für ›bizarr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So waren die weißgekalkten Wände mit bizarren braunen Mustern von Ästen plastisch verziert. [Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 41]
Das Bild sah noch immer so unheimlich aus wie vorhin, jetzt vielleicht noch bizarrer. [Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 444]
Das kleine Monster kommt in die Schule – nicht das einzige bizarre Wesen. [C't, 1997, Nr. 11]
Die bizarr konstruierte Begründung für diese Einstellung verdient ausführlicher zitiert zu werden. [Die Zeit, 08.07.1999, Nr. 28]
Wer könnte sich der Mode entziehen, und sei sie noch so bizarr? [Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 44]
Zitationshilfe
„bizarr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bizarr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
biwakieren
bivalent
bitzeln
bituminös
bitumig
bizonal
bizyklisch
blach
blad
blaff