Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bizonal

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bi-zo-nal

Typische Verbindungen zu ›bizonal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bizonal‹.

Verwendungsbeispiele für ›bizonal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bizonale Amt – als Übergangslösung gedacht – ist noch nicht da. [Die Zeit, 11.03.1948, Nr. 11]
Sinn der bizonalen Wirtschaft ist es doch, u. a. in beiden Zonen gleiche Wirtschaftsverhältnisse zu schaffen. [Die Zeit, 27.03.1947, Nr. 13]
Der Buchhandel schloß sich zunächst regional und zonal, dann bizonal zusammen. [Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 1073]
Sie lehne die fortschreitende Zentralisierung durch die bizonale Verwaltung sowie den unsicheren Kurs der bayrischen Regierung ab. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Zur Zementproduktion erklärt der Plan, daß diese im bizonalen Gebiet vollständig selbst benötigt werde. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]]
Zitationshilfe
„bizonal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bizonal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bizarr
biwakieren
bivalent
bitzeln
bituminös
bizyklisch
blach
blad
blaff
blaffen