blätterlos

GrammatikAdjektiv
Nebenform blattlos · Adjektiv
Aussprache
Worttrennungblät-ter-los · blatt-los
WortzerlegungBlatt-los
eWDG, 1967

Bedeutung

ohne Blätter
Beispiele:
ein blätterloser Zweig
blattlose Ranken
unter den blätterlosen Bäumen der Landstraße [RaabeII 5,531]

Typische Verbindungen zu ›blätterlos‹, ›blattlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blätterlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›blätterlos‹, ›blattlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglicherweise verbirgt sich in der blätterlosen Düsternis des Waldes irgendwo das Grauen.
Die Welt, 19.03.2001
Dominiert wird das Bild von einem riesigen, uralten, leider blätterlosen Kastanienbaum.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.2003
Vorsommerliche Wolken und die noch blätterlosen Uferbäume spiegeln sich auf seiner Oberfläche.
Die Zeit, 17.05.2008, Nr. 21
Heute waren wir allein, zwei graue Gestalten, zwischen blätterlosen Laubengängen und schlafenden Fontänen.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1416
Bizarre weiße Kristalle legten sich auf blätterlose Hecken und Bäume, Eisblumen wuchsen an Fenstern - ein Wintermärchen.
Bild, 11.11.1998
Zitationshilfe
„blätterlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bl%C3%A4tterlos>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blätterkrone
blätterig
Blätterhaufen
Blättergebäck
Blätterfall
Blättermagen
blättern
Blatternarbe
blatternarbig
Blätterpilz