blütenrein

GrammatikAdjektiv · Komparativ: blütenreiner · Superlativ: am blütenreinsten, Komparativ ungebräuchlich, Superlativ ungebräuchlich
Worttrennungblü-ten-rein
WortzerlegungBlüterein
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

außergewöhnlich sauber, blütenweiß
Beispiele:
In den Siebzigern wurde ein Waschmittel mit einem schmutzigen, geknoteten Küchenhandtuch beworben. Nach der Wäsche wurde es aufgeknüpft, nun blütenrein, dank [des Waschmittels] Omo[…]. [Die Welt, 19.09.2009]
Im klimatisierten Bus geht es zum internationalen Flughafen. Am Steuer sitzt ein frisch frisierter Fahrer mit blütenreinem Hemd. [Bild am Sonntag, 30.09.2007, Nr. 39]
»Nie wieder Schwarz«, schwor […] [er], erstmals gekleidet in blütenreines Weiß[…]. [Die Welt, 27.06.2005]
Es gibt die […] piekfeinen Serviettenknödeln, die blütenrein wie ein schlanker Brotlaib aussehen […]. [Der Tagesspiegel, 19.12.2004]
Ob ich vorsichtig oder schwungvoll in die Tasse ziele, den Tee wie die Araber aus einem viertel Meter Höhe fließen lasse[…] – ich produziere [mit allen Kannen] Tropfen, Pfützen, Bäche, vorzugsweise auf blütenreinen Tischdecken. [Frankfurter Rundschau, 03.05.1997]
Kollokation:
als Adjektivattribut: ein blütenreines Weiß
a)
übertragen einwandfrei, makellos, unschuldig
Beispiele:
[…] [Die Sportler wären] so gern [zur Dopingkontrolle] gekommen […], weil sie das blütenreinste Gewissen aller Olympiastarter haben. [Die Welt, 17.08.2004]
[…] deutsche Banken, die ihr blütenreines Gewissen bekunden, sind als mögliche Durchlaufstationen schmutziger Gelder ins Visier geraten. [Die Zeit, 02.09.1999, Nr. 36]
Das Gebäude soll offenbar nicht benutzt wirken, soll dem Parlament im Zustand blütenreiner Unschuld übergeben werden. [Die Welt, 28.04.1999]
[…] ein Ministerpräsident sei nicht verpflichtet, »ein blütenreiner Heiliger zu sein«. [Die Zeit, 18.08.1978, Nr. 34]
Blindes, blondes Zirkusmädchen mit blütenreiner Seele treibt Erich von Stroheim […] [in dem Film »Der blinde Engel«] zum Privatdruck von Banknoten, zum Mord und Selbstmord. [Der Spiegel, 19.12.1951, Nr. 51]
b)
Phrasem:
eine blütenreine Weste haben (= unbescholten, makellos sein, nichts Unrechtes getan haben)
Beispiele:
Sie verlangen Dokumente, die belegen sollen, dass der Manager eine blütenreine Weste hat […]. [Spiegel, 11.10.2011 (online)]
Als unangefochtener Tabellenführer hat die […] [Basketballmannschaft] nach Abschluß der Vorrunde eine blütenreine Weste (= noch kein Spiel verloren). [Frankfurter Rundschau, 15.01.1997]
[…] »Wenn Herr Strauß wirklich eine blütenreine Weste hat, warum geht er dann nicht zur richterlichen Vernehmung?« [Der Spiegel, 21.10.1964, Nr. 43]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gewissen Hemd Weiß Weste

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blütenrein‹.

Zitationshilfe
„blütenrein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blütenrein>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenpracht
Blütenpflanze
Blütenöl
Blütenmonat
Blütenmeer
Blütenschaft
Blütenschmuck
Blütenstand
Blütenstängel
Blütenstaub