blassgrün

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungblass-grün
Wortzerlegungblassgrün
Ungültige Schreibungblaßgrün
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch blassblau

Typische Verbindungen zu ›blassgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blaßgrün‹.

Verwendungsbeispiele für ›blassgrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt blassgrün, dunkelgrün, efeugrün, erbsengrün, gelbgrün, giftgrün, lindgrün, meergrün, moosgrün, olivgrün und so weiter und so fort.
Der Tagesspiegel, 09.07.2003
Ein schöner, regelmäßiger Hut von blaßgrüner bis braungrüner, selten auch weißer Farbe krönt den Stiel.
Ulbrich, Eberhard: Essbar oder giftig?, Berlin: Grüne Post 1937, S. 27
Die junge Frau trägt ihr blassgrünes Korsagenkleid wie eine Rüstung.
Die Zeit, 11.04.2013, Nr. 15
Der blaßgrüne Mond schwamm über ihnen wie die erste Raumstation.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 601
Im Garten standen Apfelbäume, schwer behangen mit großen, blaßgrünen Früchten.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 299
Zitationshilfe
„blassgrün“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blassgr%C3%BCn>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blaßgolden
blaßgesichtig
Blaßgesicht
Blassel
Blässe
Blässhuhn
blässlich
blassrosa
blassrot
Blasstahl