Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

blatternarbig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung blat-ter-nar-big
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein blatternarbiges Gesicht
ein blatternarbiger Mensch

Verwendungsbeispiele für ›blatternarbig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch ihre vom Rost zerfressenen Gitterstäbe fällt der Blick in karge Stuben und auf blatternarbige Wände. [Die Zeit, 22.03.1991, Nr. 13]
In den blatternarbigen Stamm einer Platane ritzte ich als Junge mein erstes Herz. [Bild, 25.03.2000]
Die abgezehrte Leiche eines 39jährigen Mannes aus Deutschland, mit blatternarbigem Gesicht und fauligen Zähnen, liegt auf dem Gefährt. [Süddeutsche Zeitung, 08.01.1994]
Zitationshilfe
„blatternarbig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blatternarbig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blatten
blattartig
blassrot
blassrosa
blassgrün
blattförmig
blattlos
blattweise
blau
blau bedruckt