blaugefroren

Alternative Schreibungblau gefroren
GrammatikAdjektiv
Worttrennungblau-ge-fro-ren · blau ge-fro-ren
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
blaugefrorende Hände

Typische Verbindungen zu ›blaugefroren‹, ›blau gefroren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blaugefroren‹.

Verwendungsbeispiele für ›blaugefroren‹, ›blau gefroren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ächzte dabei, stieß ein krächzendes unmotiviertes Lachen aus und spreizte die blaugefrorenen Hände.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1912
Ich hing im Mega-Schnee-Stau - und am Ende war ich blaugefroren.
Bild, 09.12.1998
Der Regen floß, der Wind war eisig, dem Kongosoldaten waren die nackten Knie schon blaugefroren.
Die Zeit, 15.05.1958, Nr. 20
Der Wirt war hinter der Theke hervorgetreten und hatte sich zwischen zwei blaugefrorene Straßenmädchen gesetzt.
Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 105
Die Kabinentür war von Köpfen, von Armen, die in Verbandpackungen steckten, von zerlumpten Gestalten, von blaugefrorenen Gesichtern blockiert.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 112
Zitationshilfe
„blaugefroren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blaugefroren>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blaugeblümt
blaugeädert
Blaufuchs
blaufrieren
Blaufilter
blaugepunktet
blaugestreift
blaugewürfelt
blauglasiert
blaugrau