blechbeschlagen

GrammatikAdjektiv
Worttrennungblech-be-schla-gen
WortzerlegungBlechbeschlagen1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine blechbeschlagene Tür

Verwendungsbeispiele für ›blechbeschlagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er lauschte dem unermüdlichen Regen draußen und seinem trommelnden Gesang am blechbeschlagenen Fensterbrett.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 8
Auf die blechbeschlagene Plattform treten der junge Mann und das Mädchen.
Die Zeit, 26.07.1956, Nr. 30
Die Wände des Butterfly-Hauses, benannt nach dem blechbeschlagenen Dach in Form von Schmetterlingsflügeln, stammen von einer 100 Jahre alten verfallenen Kirche.
Die Zeit, 10.09.2001, Nr. 37
Die blechbeschlagenen Eingangsglastüren lehnen an den Wänden, neben einem Deckenpfeiler liegt der auseinandergebaute Holz-Bartresen aus dem Jugendtreff.
Der Tagesspiegel, 21.04.2001
Plötzlich erhebt er sich, den silber- oder blechbeschlagenen Hosenlatz beiseiteschleudernd, gleich einem Phallus über die bisher so keusche Ebene.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 645
Zitationshilfe
„blechbeschlagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blechbeschlagen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blechbeschlag
Blechbehälter
Blechbecher
Blechbearbeitung
Blecharbeiter
Blechbesteck
Blechbläser
Blechblasinstrument
Blechbüchse
Blechchaos