blitzdumm

GrammatikAdjektiv
Worttrennungblitz-dumm
Wortzerlegungblitz-dumm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, veraltend sehr dumm

Verwendungsbeispiele für ›blitzdumm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Bahnhofsvorstand, gescheitelt, brav und blitzdumm, ist seiner Frau hörig bis zu den Hörnern.
Die Zeit, 05.08.1977, Nr. 32
Sie ist allzeit bildhübsch, blitzdumm und außerordentlich liebenswürdig gewesen und repräsentiert die Dame der höheren Gesellschaft in der würdigsten Weise.
Müller-Jahnke, Clara: Ich bekenne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1904], S. 9224
Zitationshilfe
„blitzdumm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blitzdumm>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blitzblau
blitzblank
Blitzbesuch
blitzartig
Blitzaktion
blitze-
blitzeblank
blitzeblau
Blitzeinschlag
Blitzeis