Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

blockig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung blo-ckig
Wortzerlegung Block -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

wie ein Block aussehend, klotzig

Verwendungsbeispiele für ›blockig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits in jedem zehnten Haushalt steht einer der blockigen Espresso‑Roboter. [Die Zeit, 17.07.2003, Nr. 30]
So lassen sich die blockigen JPEG‑Bildfehler (Artefakte), die bei starker Kompression unvermeidbar sind, gerade in erträglichen Grenzen halten. [C't, 1997, Nr. 10]
Ihre Nerven werden geschützt durch die dicksten Profilsohlen, derbsten Schnürstiefel, blockigsten Absätze, die die Damenmode je gesehen hat. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994]
In manchen schnell bewegten Szenen produziert der Encoder äußerst blockige Bilder. [C't, 1997, Nr. 14]
Nur Szenen mit schneller Bewegung erscheinen blockig. [C't, 1997, Nr. 14]
Zitationshilfe
„blockig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blockig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blockieren
blockförmig
blockfrei
blocken
blitzschnell
bloggen
blond
blond gelockt
blondbezopft
blondbärtig