blumenbestanden

GrammatikAdjektiv
Worttrennungblu-men-be-stan-den

Verwendungsbeispiele für ›blumenbestanden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Stern-Plaza stand der Empfangs-Counter in der blumenbestandenen und mit Teppichboden ausgelegten Lobby des ABC-Hauses in Hamburg Pate.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1998
Ein meist leicht welliges Potpourri aus Mais- und Roggenfeldern ist dieses Burgenland, aus Weinbergen, Waldstreifen, Kürbisfeldern und blumenbestandenen Wiesen.
Der Tagesspiegel, 07.09.2003
Zitationshilfe
„blumenbestanden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blumenbestanden>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blumenbekränzt
Blumenbeet
Blumenausstellung
Blumenasch
Blumenarrangement
blumenbestreut
blumenbewachsen
Blumenbild
Blumenbinden
Blumenbinder