Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

blumenreich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung blu-men-reich
Wortzerlegung Blume -reich
eWDG

Bedeutung

gehoben
Beispiele:
die blumenreichen Anlagen
blumenreiche Wiesen
abwertend, scherzhaft, bildlich reich an bildlichen Wendungen
Beispiele:
eine blumenreiche Ansprache
ein blumenreicher Stil
sich blumenreich ausdrücken

Thesaurus

Synonymgruppe
blumenhaft · blumenreich · blumig

Typische Verbindungen zu ›blumenreich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blumenreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›blumenreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wesentlich andere Schlüsse lassen auch die blumenreichen Erklärungen der Verwaltung zu diesem Thema nicht zu. [Die Zeit, 20.04.1962, Nr. 16]
Die Idee vom guten Leben ist nur noch blumenreicher Kinderkram. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.1998]
In seinem blumenreichen, ungestümen Stil verlangt er im Grunde immer nur Blut, jüdisches Blut. [Die Zeit, 18.09.1958, Nr. 38]
Ihnen seien Worte und Zahlen mehr Mittel zu kunstvollen und blumenreichen Umschreibungen als zur präzisen Darstellung. [Die Zeit, 10.09.1965, Nr. 37]
Wenn es wortgewaltig und blumenreich irgendwelche sportlichen Erfolge zu rühmen gilt, dann ist die größte Sportgazette des Landes schwer zu übertreffen. [Der Tagesspiegel, 28.04.2005]
Zitationshilfe
„blumenreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blumenreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blumenhaft
blumenbewachsen
blumenbestreut
blumenbestanden
blumenbekränzt
blumenübersät
blumig
blusen
blusenartig
blusig