Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

blutgetränkt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung blut-ge-tränkt
formal verwandt mittränken
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein blutgetränktes Taschentuch
bildlich
Beispiel:
die blutgetränkte Erde

Typische Verbindungen zu ›blutgetränkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blutgetränkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›blutgetränkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit zitternder Hand streicht die Frau über das weiße, blutgetränkte Tuch. [Bild, 22.03.1999]
Sie sehen die blutgetränkte Bahre, die gerade von drei fluchenden Männern hochgetragen wird, nicht. [Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 61]
In blutgetränkte Tücher gehüllt lag am Tempeltor der abgetrennte Kopf einer Kuh. [Der Spiegel, 10.05.1982]
Seine Arme waren dick verbunden, und der Stoff war blutgetränkt. [C't, 1993, Nr. 3]
Diese Erde ist blutgetränkt, dieser Ort ist dem Tod geweiht, und kein Vogel scheint sich mehr hierher zu verirren. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.2003]
Zitationshilfe
„blutgetränkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blutgetr%C3%A4nkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bluten
blutdürstig
blutdurchtränkt
blutdrucksenkend
blutbildend
blutgierig
blutig
blutjung
blutlebendig
blutleer