blutgetränkt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungblut-ge-tränkt (computergeneriert)
formal verwandt mittränken
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein blutgetränktes Taschentuch
bildlich
Beispiel:
die blutgetränkte Erde

Typische Verbindungen zu ›blutgetränkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blutgetränkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›blutgetränkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit zitternder Hand streicht die Frau über das weiße, blutgetränkte Tuch.
Bild, 22.03.1999
Sie sehen die blutgetränkte Bahre, die gerade von drei fluchenden Männern hochgetragen wird, nicht.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 61
In der Hand hält sie das blutgetränkte Taschentuch ihres Sohnes.
Der Tagesspiegel, 28.12.1999
Dabei konnte er einen Artikel zitieren, in dem der Verleger Brockhaus mahnte, auf den blutgetränkten Blachfeldern um Leipzig ein dauerhaftes Mal zu errichten.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 22
Sie hielten die Messer wie Skalpelle und die Gabeln wie große Zangen mit blutgetränkten Tupfern.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 119
Zitationshilfe
„blutgetränkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blutgetr%C3%A4nkt>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blutgeschwür
Blutgerüst
Blutgerinnung
Blutgerinnsel
Blutgerichtsbarkeit
Blutgier
blutgierig
Blutgrätsche
Blutgruppe
Blutgruppenbestimmung