blutleer

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung blut-leer
Wortzerlegung Blut-leer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ohne Blut(zufuhr)

Thesaurus

Synonymgruppe
aschfahl · ↗blass · blutleer · ↗fahl · ↗kalkweiß · ↗kreidebleich · ↗kreideweiß · ↗käseweiß · ↗käsig · ↗leichenblass · ↗totenblass · weiß wie die Wand
Assoziationen
Synonymgruppe
blutleer · ↗empfindungslos · ↗gefühllos · ↗taub
Assoziationen
Synonymgruppe
unlebendig  ●  blutleer  fig. · ↗kraftlos  fig. · ↗papieren  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›blutleer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blutleer‹.

Verwendungsbeispiele für ›blutleer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankreich spielte blutleer, ohne erkennbares System, scheinbar auch ohne unbedingten Willen.
Die Zeit, 30.11.2009, Nr. 48
Seine Zehen sind blutleer, die Haut seiner Waden ist schwarz und hart.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2003
Seltsam blutleer, fast durchsichtig wirkte seine Haut bis auf einige bläulich schimmernde Adern.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 257
Von den Sonderbehandlungen kamen sie immer mit blutleeren Fingern zurück und waren minutenlang nicht in der Lage, einen Becher Tee zu halten.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 462
Sie knabberte auf ihrer blutleeren Unterlippe herum und sagte nichts.
Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 91
Zitationshilfe
„blutleer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blutleer>, abgerufen am 06.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutlebendig
Blutlaus
Blutlaugensalz
Blutlache
Blutkuchen
Blutleere
Blutlinie
blutlos
blutlüstern
Blutmangel