Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

blutsaugend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung blut-sau-gend
Wortzerlegung Blut saugen -end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders von Insekten   stechend und sich von Blut ernährend

Typische Verbindungen zu ›blutsaugend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blutsaugend‹.

Verwendungsbeispiele für ›blutsaugend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Graf Dracula, der blutsaugende Held vieler Filme und Romane, wird 100 Jahre alt. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.1997]
In Südeuropa gibt es eine ganze Anzahl von blutsaugenden Mückenarten. [Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 70]
Man sah in ihm den blutsaugenden Vampir, den bocksfüßigen Teufel, den geschwänzten Satan. [Die Zeit, 21.03.1997, Nr. 13]
Immer noch haftet der Fledermaus der Ruf des blutsaugenden Vampirs an. [Süddeutsche Zeitung, 31.07.2002]
Doch der Bus blieb wegen einer rein theoretisch möglichen Übertragung von Krankheiten letzten Endes frei von blutsaugenden Künstlerinnen. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.1997]
Zitationshilfe
„blutsaugend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blutsaugend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutsauer
blutrünstig
blutrot
blutreinigend
blutlüstern
blutschänderisch
blutsmäßig
blutstillend
blutsverwandt
blutt