Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

blutunterlaufen

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung blut-un-ter-lau-fen
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein blutunterlaufenes Auge

Typische Verbindungen zu ›blutunterlaufen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›blutunterlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›blutunterlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Klang seines hebräischen Namens leuchteten die blutunterlaufenen Augen des Ungeheuers auf. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.2000]
Sie hatten sich an seine rote Nase gewöhnt, an die blutunterlaufenen Augen und den schwankenden Gang. [Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04]
Er hielt den Kopf böse gesenkt und schielte aus blutunterlaufenen Augen auf den Direktor. [Die Zeit, 30.12.1954, Nr. 52]
Er war ein gequältes Baby, mal war ein Auge blutunterlaufen, mal blutete er aus dem Mund. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.2001]
Sein blutunterlaufenes linkes Auge und die geschwollene Nase trug er dabei mit Würde. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2000]
Zitationshilfe
„blutunterlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/blutunterlaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutt
blutsverwandt
blutstillend
blutsmäßig
blutschänderisch
blutverkrustet
blutverschmiert
blutvoll
blutwarm
blutwenig