bohnengroß

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungboh-nen-groß
WortzerlegungBohnegroß
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein bohnengroßer Stein

Verwendungsbeispiele für ›bohnengroß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geboren wurde der Winzling vor sieben Monaten, bohnengroß, nackt und blind.
Bild, 25.02.2005
In den meisten Fällen beginnt der Prozeß in der Gebärmutterwandung, des Gebärmuttergrundes, als Grieskorn bis bohnengroße Geschwulst.
Dressler, M. A.: Was jede Frau wissen sollte!, Dresden: Selbstverlag 1903, S. 31
Die trinkfreudigen Handlanger des Dr. Fritz haben dem Rudolf Passian schon einen bohnengroßen Nierenstein entfernt und auch einen Hexenschuß kuriert.
Die Zeit, 14.11.1986, Nr. 47
Der Masernausschlag bildet linsen- bis bohnengroße gelboder braunrote Flecke, gibt der Haut ein fleckiges Aussehen und erscheint meist zuerst im Gesicht.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 125
Zitationshilfe
„bohnengroß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bohnengro%C3%9F>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bohnengericht
bohnenförmig
Bohnenfest
Bohnenfeld
Bohneneintopf
Bohnenhülse
Bohnenkaffee
Bohnenkraut
Bohnenlaube
Bohnenmehl