Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

boomen

GrammatikVerb · boomte, hat geboomt
Aussprache
Worttrennungboo-men (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sehr) gut laufen · ↗blühen · boomen · erfolgreich sein · ↗florieren  ●  ↗brummen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Automarkt Basketball Baubranche Bauwirtschaft Berlin-Tourismus Biathlon Branche Dienstleistungsbranche E-Commerce Export Geschäft IT-Branche Immobilienmarkt Kunstmarkt Medienbranche Mobilfunk New Economy Reisebranche Schattenwirtschaft Schwarzarbeit Smartphone Tourismus Tourismusbranche US-Wirtschaft Vorverkauf Weltwirtschaft Wirtschaft Zeitarbeit boomen zuvor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›boomen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Liga wird noch mehr boomen, obwohl schon nirgendwo so viele Fans kommen wie bei uns.
Bild, 25.01.2006
Dort boomt die Wirtschaft, dort werden Fachleute gesucht ", sagt er.
Die Welt, 12.12.2005
Boomt es in den alten Ländern, dann werden auch die Unternehmen jenseits der Elbe kräftig nach oben gezogen.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1999
Die Kultur boomt wie in kaum einer anderen Stadt des Landes.
Die Zeit, 18.07.1997, Nr. 30
Und vor drei Jahren, wir erinnern uns, boomte und brummte die Wirtschaft.
Der Tagesspiegel, 31.10.2003
Zitationshilfe
„boomen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/boomen>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Boom
boolesch
Bookmark
Booklet
Bookbuilding
Boomjahr
Boomphase
Boomtown
Booster
Boosterdiode