borkig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbor-kig
GrundformBorke
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
rissig, rau, zerklüftet wie Borke
2.
mit Borke bedeckt

Typische Verbindungen zu ›borkig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›borkig‹.

Verwendungsbeispiele für ›borkig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Reaktion trocknete die Paste zu einem borkigen Pulver, das leicht zu entfernen war.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.1998
Er lehnte sich ein paar Minuten an einen der borkigen Eschenstämme.
Die Zeit, 31.03.1967, Nr. 13
Er zeigte seine Hände vor, die borkig waren wie Baumrinde.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 133
Deren Wände sind aus borkigem Sichtbeton, auf den Betonträgern des Daches liegen Holzbalken.
Der Tagesspiegel, 20.12.2001
Sie lehnte sich mit dem Rücken gegen die harte, borkige Rinde und zog die Knie vor die Brust.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Zitationshilfe
„borkig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/borkig>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Borkenschokolade
Borkenkrätze
Borkenkäfer
Borkenhäuschen
Borkenflechte
Born
börnen
Borneol
borniert
Borniertheit