Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

botanisieren

Grammatik Verb · botanisiert, botanisierte, hat botanisiert
Aussprache 
Worttrennung bo-ta-ni-sie-ren
Wortzerlegung botanisch -isieren
Wortbildung  mit ›botanisieren‹ als Erstglied: Botanisierbüchse · Botanisiertrommel
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

Pflanzen für wissenschaftliche Untersuchungen sammeln

Thesaurus

Synonymgruppe
Pflanzen bestimmen · botanisieren

Verwendungsbeispiele für ›botanisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Sammler jedenfalls haben recht, ihn vorsorglich auf Band zu botanisieren. [Die Zeit, 10.02.1969, Nr. 06]
Während Churchill malt und schreibt, botanisiert und philosophiert der „General“. [Die Zeit, 22.06.1950, Nr. 25]
Vor ein paar Minuten botanisierte er noch gelassen in seinem Gehege herum, zupfte sacht ein paar Löwenzahnblättchen. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003]
Ich habe niemals Höhlen gegraben und Vogelnester gesucht, niemals botanisiert und mit Steinen nach Vögeln geworfen. [Die Zeit, 11.01.1993, Nr. 02]
Minutiös, als wollte er gegen die Vergänglichkeit jeder Einzelheit anerzählen, botanisiert dieser Spaziergänger alle Formen der Vergänglichkeit. [Die Zeit, 11.03.1994, Nr. 11]
Zitationshilfe
„botanisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/botanisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
botanisch
bosseln
bosnisch
boshaft
borstig
botmäßig
boucherisieren
bouldern
boulevardisieren
bouncen