bowlen

Worttrennungbow-len
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Bowling spielen

Verwendungsbeispiele für ›bowlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch er findet es toll, solange umsonst zu bowlen, sagt er und reibt sich die geröteten Augen.
Die Welt, 14.10.1999
Und dann hat er noch erzählt, daß er ganz toll bowlen kann.
Die Welt, 16.07.1999
Das Mieten einer Curling-Bahn nebst Equipment geschieht in der Eishalle Geising so, als wolle man anderswo bowlen.
Der Tagesspiegel, 19.01.2002
Während Don bowlt, streiten sich zwei dicke Männer, die wie John Goodmans Kriegsveteran Walther verkleidet sind, über die philosophischen Implikationen des Films.
Die Zeit, 08.11.2010, Nr. 45
Auch dieser alte bäuerliche Sport ist also schneller geworden, faszinierender für zeitarme moderne Erfolgsmenschen, auch Hauseinmal die zwischen Einkauf und Friseur kurz einmal „bowlen“ gehen.
Die Zeit, 07.12.1962, Nr. 49
Zitationshilfe
„bowlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bowlen>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bowle
Bowiemesser
Bowdenzug
Bovist
bovin
Bowlendeckel
Bowlenglas
Bowlenlöffel
Bowler
Bowling