Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bröselig

Grammatik Adjektiv
Nebenform bröslig
Aussprache 
Worttrennung brö-se-lig ● brös-lig
Wortzerlegung Brösel -ig

Thesaurus

Synonymgruppe
bröckelig · bröcklig · bröselig · krümelig · krümlig · mürbe

Typische Verbindungen zu ›bröselig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›bröselig‹ und ›bröslig‹.

Verwendungsbeispiele für ›bröselig‹, ›bröslig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die bröseligen Wände gegenüber sind dagegen immer noch durchlöchert von Gewehrsalven und Granaten. [Die Welt, 07.07.2005]
Die Sour Creme ist etwas bröselig und schmeckt nicht cremig. [Bild, 28.08.1998]
Sie sind bröselig, fallen leicht auseinander, die Beinchen lassen sich nicht mehr bewegen. [Der Tagesspiegel, 29.07.1999]
Warm soll sich das Gemisch anfühlen, warm und trocken, karg und bröselig. [Der Tagesspiegel, 15.06.2001]
Aber wenn sie auf einem bröseligen, erodierenden sozialen Untergrund treffen, wird das brisant. [Die Zeit, 09.04.2007, Nr. 15]
Zitationshilfe
„bröselig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/br%C3%B6selig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bröcklig
bröckeln
bröckelig
bröckchenweise
bräutlich
bröseln
bröslig
brüchig
brüderlich
brühen