Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

brandeilig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung brand-ei-lig
Wortzerlegung brand- eilig
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich sehr eilig
Beispiel:
der Auftrag war brandeilig

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Zeit drängt · (es ist) allerhöchste Zeit · (es ist) an der Zeit · (es ist) fünf vor zwölf · bedrohlich nahekommen (Termin) · brandeilig · dringend · eilig · es bleibt wenig Zeit · in engem Zeitrahmen zu erledigen · pressant · vordringlich · vorrangig  ●  (es ist) 5 vor 12  fig. · (es ist) Eile geboten  geh. · (es ist) allerhöchste Eisenbahn  ugs. · höchste Eisenbahn  ugs. · höchste Zeit  ugs. · zeitkritisch  fachspr., Jargon
Assoziationen
  • Priorität haben · Vorrang haben · an erster Stelle stehen · ganz oben auf der Agenda stehen · ganz oben auf der Tagesordnung stehen · schwerer wiegen · vordringlich sein · vorgehen · vorrangig behandelt werden · vorrangig sein · wichtiger sein · zuerst kommen  ●  prioritär (sein)  geh.
  • (die) Zeit läuft · (die) Zeit wird knapp · (jemandem) läuft die Zeit davon  ●  (die) Uhr tickt  fig. · (der) Countdown läuft  ugs., fig. · (es) muss schnell (et)was passieren  ugs. · uns rennt die Zeit davon  ugs.
  • an der Zeit (sein, dass) · sollte (jetzt / in allernächster Zeit)
  • (die) Zeit drängt · akut · dringend · dringlich · drängend · eilig · vordringlich · vorrangig  ●  eilbedürftig  Amtsdeutsch · prioritär  geh.
  • Frist bis ... · Zeitkorridor · verfügbarer Zeitrahmen  ●  Zeitfenster  Hauptform

Verwendungsbeispiele für ›brandeilig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es klingelt, ist es immer brandeilig, geht es meistens um eine Gewalttat. [Die Zeit, 26.03.1993, Nr. 13]
Als er gemahnt wurde, bedeutete er, die Sache sei „nicht brandeilig“. [Die Zeit, 17.05.1963, Nr. 20]
Tatsächlich werden auch bereits wieder „brandeilige“ Bestellungen mit Lieferfristen von acht bis zehn Tagen registriert. [Die Zeit, 09.02.1959, Nr. 06]
Durch gutgläubige Anwender, die die brandeilige Warnung weiterleiten, läuft dieser zweifelhafte Ulk schon seit 1994 kettenbriefartig durch die Netze und sorgt für gehörige Verunsicherung. [C't, 1997, Nr. 5]
Plötzlich ist das Thema Zuwanderung, vor wenigen Wochen in die Süßmuth‑Kommission abgeschoben, brandeilig. [Die Welt, 01.11.2000]
Zitationshilfe
„brandeilig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/brandeilig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
brandaktuell
brand-
brancheüblich
branchenüblich
branchenübergreifend
brandeln
branden
brandgefährlich
brandheiß
brandig