Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

brasilianisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bra-si-li-anisch · bra-si-lia-nisch
GrundformBrasilien

Typische Verbindungen zu ›brasilianisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›brasilianisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›brasilianisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den brasilianischen Mura gilt er 14 Tage als männlich, 14 Tage als weiblich. [Eliade, M.: Mond. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18025]
Auch die brasilianischen Fans unterscheiden sich so grundsätzlich nicht von den anderen. [Die Zeit, 02.07.1998, Nr. 28]
Doch die brasilianischen Exporte decken nicht einmal den deutschen Bedarf. [Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41]
Die deutsche Wirtschaft ist bereit, der befreundeten brasilianischen Nation bei diesem Werk nach besten Kräften zu helfen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Er wolle eng mit der brasilianischen Regierung zusammenarbeiten, um die Probleme zu klären, hieß es weiter. [Die Zeit, 18.09.2013, Nr. 38]
Zitationshilfe
„brasilianisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/brasilianisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
brandschatzen
brandrot
brandneu
brandmarken
brandmalen
brasilisch
brassen
braten
brauchbar
brauchen