Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

braungrün

Grammatik Adjektiv
Worttrennung braun-grün
Wortzerlegung braun grün
Rechtschreibregel § 36 (1.4)

Typische Verbindungen zu ›braungrün‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›braungrün‹.

Verwendungsbeispiele für ›braungrün‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hand lugt aus dem braungrünen Ärmel, streift das Herz. [Die Zeit, 16.10.2000, Nr. 42]
Die braungrünen Platten in der Form gespannter Felle sehen eher unscheinbar aus. [Die Welt, 30.06.1999]
Ein schöner, regelmäßiger Hut von blaßgrüner bis braungrüner, selten auch weißer Farbe krönt den Stiel. [Ulbrich, Eberhard: Essbar oder giftig?, Berlin: Grüne Post 1937, S. 27]
Weiter östlich präsentiert sich die braungrüne Landschaft mal flach, mal sanft hügelig. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.1999]
Die Fassade vor allem im oberen Bereich verfärbt sich braungrün. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.2002]
Zitationshilfe
„braungrün“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/braungr%C3%BCn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
braungestreift
braungefleckt
braungebrannt
braungebeizt
braun meliert
braunhaarig
braunhäutig
braunlackiert
braunlockig
braunmeliert