Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

braunhäutig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung braun-häu-tig
Wortzerlegung braun Haut -ig

Verwendungsbeispiele für ›braunhäutig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein dicker, braunhäutiger Mann spreizte mir die fünf Finger seiner linken Hand entgegen. [Die Zeit, 30.04.1953, Nr. 18]
Des ebenfalls braunhäutigen jungen Mannes Blut, ohnehin immer über einer kleinen Flamme, begann zu sieden. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 37]
Das Volk stand, egal, ob schwarz, weiß oder braunhäutig, auf der Seite von Neuseeland. [Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26]
Er ist kleinwüchsig wie seine braunhäutigen Nachbarn, jedoch mit blondem Haar und rotverbranntem Gesicht wie ein Ire. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.1995]
Der magere, braunhäutige Junge stellte die Koffer auf den zweirädrigen Karren. [Die Zeit, 22.08.1957, Nr. 34]
Zitationshilfe
„braunhäutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/braunh%C3%A4utig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
braunhaarig
braungrün
braungestreift
braungefleckt
braungebrannt
braunlackiert
braunlockig
braunmeliert
braunrot
braunscheckig