bravissimo

GrammatikAusruf
Aussprache
Worttrennungbra-vis-si-mo
HerkunftItalienisch
eWDG, 1967

Bedeutung

drückt Beifall aus   sehr gut!; ausgezeichnet!
Beispiel:
bravissimo rufen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

bravo · bravissimo · Bravo
bravo Interjektion ‘gut’, superlativisch bravissimo ‘sehr gut, vortrefflich’; ital. Beifallsrufe, die im 18. Jh. entlehnt werden. Zugrunde liegt ital. bravo ‘tapfer, tüchtig, ausgezeichnet’ (s. ↗brav, ↗Bravour). Ebenfalls im 18. Jh. erfolgt die Substantivierung zu Bravo n. ‘Beifallsruf’.
Zitationshilfe
„bravissimo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bravissimo>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bravheit
Bravade
brav
Brauwesen
Brauwasser
bravmütig
Bravo
Bravoruf
Bravour
Bravourarie