Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

breithüftig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung breit-hüf-tig
Wortzerlegung breit Hüfte -ig

Verwendungsbeispiele für ›breithüftig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vollbusig und breithüftig sind sie – mit kräftigen Waden vom vielen Tanzen. [Der Tagesspiegel, 05.01.2001]
In proportionaler Hinsicht haben die breithüftigen weiblichen Wesen Ähnlichkeit mit der antiken Venus von Willendorf. [Süddeutsche Zeitung, 15.03.2003]
Breithüftige Frauenfiguren beschwören Fruchtbarkeit und befördern den modernen Glauben an eine weiblich dominierte Gesellschaft. [Der Tagesspiegel, 08.04.2005]
Der alte Mann hat das breithüftige Ferienhäuschen auf der windzerzausten Insel nur deshalb gebucht, weil er sein Ableben als Badeunfall inszenieren will. [Die Zeit, 20.08.2001, Nr. 34]
Ich sah schmalköpfige Jungen am Strand, eine breithüftige Frau unter einem Blumenhut und einen bebrillten, hageren Mann mit einem Rasenmäher, dahinter ein weißgestrichenes Haus. [Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82]
Zitationshilfe
„breithüftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/breith%C3%BCftig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitgestreut
breitgefächert
breites Kreuz
breiter Rücken
breiter Buckel
breitkrempig
breitkronig
breitlaufen
breitmachen
breitmäulig