breitmachen

Alternative Schreibung breit machen
Grammatik Verb · macht breit, machte breit, hat breitgemacht/breit gemacht
Worttrennung breit-ma-chen ● breit ma-chen
Wortzerlegung breit machen
Rechtschreibregel § 34 (2.1)

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] ...
    1. a) ungebührlich viel Raum beanspruchen
    2. b) [abwertend, übertragen] sich anmaßend benehmen
  2. 2. [salopp, abwertend] ⟨(für jmdn.) die Beine breitmachen⟩
eWDG und DWDS

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich
Schreibung: breitmachen
a)
ungebührlich viel Raum beanspruchen
Grammatik: reflexiv
Beispiele:
sich auf dem Sofa breitmachen
umgangssprachlich mach dich nicht so breit hier!
in dieser Gegend haben sich die Billigläden breitgemachtDWDS
b)
abwertend, übertragen sich anmaßend benehmen
Grammatik: reflexiv
Beispiel:
er wollte sich bei ihnen breitmachen, wurde aber zurückgewiesen
2.
salopp, abwertend (für jmdn.) die Beine breitmachen (= jmdn. zum Geschlechtsverkehr einladen)DWDS
Schreibungen: breitmachen, breit machen

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) (zahlreich) versammeln · (sich) breitmachen · Platz beanspruchen · belagern · besetzt haben · besetzt halten · in Beschlag nehmen · mit Beschlag belegen  ●  (sich) ausbreiten  ugs. · (sich) breit machen  ugs. · (sich) dickmachen  ugs.
Assoziationen
  • (sich) dauerhaft niederlassen · (sich) festsetzen · gekommen (sein), um zu bleiben · nicht wieder wegzubekommen (sein)  ●  (sich) einnisten  negativ · nicht wieder loswerden (können)  ugs. · nicht wieder wegzukriegen (sein)  ugs.
  • (irgendwohin) gehen, um zu bleiben · (irgendwohin) ziehen · (sich) ansiedeln · (sich) häuslich niederlassen · einwurzeln · festen Fuß fassen · heimisch werden · kommen um zu bleiben  ●  (seine) Heimat finden  auch figurativ · (sich) breitmachen  abwertend · (sich) niederlassen  Hauptform · seine Zelte aufschlagen  fig. · ansässig werden  fachspr., Amtsdeutsch
Synonymgruppe
(sich) ausbreiten · (sich) verbreiten · (stark) im Kommen (sein) · Verbreitung finden · grassieren · um sich greifen · umgehen · viele Anhänger finden (Idee)  ●  (mächtig) ins Kraut schießen  fig. · Hochkonjunktur haben  fig. · Konjunktur haben  fig. · auf dem Vormarsch (sein)  fig. · (sich) breitmachen  ugs. · Platz greifen  geh. · mehr werden  ugs.
Assoziationen
  • (das) Anwachsen · Anstieg · Mehrung · Steigerung · Vergrößerung · Wachstum · Zunahme · Zuwachs · steigende Tendenz
  • anschwellen · ansteigen · anwachsen · größer werden · sich ausweiten · sich positiv entwickeln  ●  zunehmen  Hauptform · in die Höhe klettern  ugs.
  • (sich) wachsender Beliebtheit erfreuen · im Aufwind (sein) · im Kommen (sein) · immer beliebter werden · immer erfolgreicher werden · zunehmend populär werden
  • (schwer) im Kommen (sein) · an Popularität gewinnen · aufkommen · in Mode kommen · populär werden · üblich werden
Synonymgruppe
(mittlerweile) allgemein akzeptiert sein · (sich) ausbreiten · (sich) behaupten · (sich) durchsetzen · (sich) verbreiten · Akzeptanz gewinnen · Zulauf finden · an Boden gewinnen · immer mehr Anhänger finden  ●  (sich) breitmachen  negativ
Assoziationen
  • (die) Erwartungen (voll) erfüllen · (die) Erwartungen nicht enttäuschen · (sich) als brauchbar erweisen · (sich) als geeignet erweisen · (sich) bewähren · gut fahren (mit)  ●  gute Erfahrungen machen (mit)  Hauptform · es gibt keine Probleme (mit)  ugs. · keine Probleme haben (mit)  ugs.
Synonymgruppe
(irgendwohin) gehen, um zu bleiben · (irgendwohin) ziehen · (sich) ansiedeln · (sich) häuslich niederlassen · einwurzeln · festen Fuß fassen · heimisch werden · kommen um zu bleiben  ●  (seine) Heimat finden  auch figurativ · (sich) breitmachen  abwertend · (sich) niederlassen  Hauptform · seine Zelte aufschlagen  fig. · ansässig werden  fachspr., Amtsdeutsch
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) ansiedeln · (sich) ausbreiten · (sich) etablieren · (sich) verbreiten  ●  (sich) (neu) einbürgern  fig. · (sich) breitmachen (Pflanzen, Tiere)  ugs.
Assoziationen
  • eingeschleppt werden (Neobioten, Krankheitserreger)
Synonymgruppe
(sich auf die Couch / auf einen Sessel usw.) fläzen  ugs., negativ · (sich auf die Couch / auf einen Sessel usw.) lümmeln  ugs., negativ · (sich irgendwo) hinfläzen  ugs., negativ · (sich irgendwo) hinlümmeln  ugs., negativ · (sich) breit machen  ugs., negativ
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›breitmachen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›breitmachen‹.

Zitationshilfe
„breitmachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/breitmachen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitlaufen
breitkronig
breitkrempig
breithüftig
breitgestreut
breitmäulig
breitnasig
breitrandig
breitrückig
breitschlagen