Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

breitrandig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung breit-ran-dig
Wortzerlegung breit Rand -ig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein breitrandiger Hut

Typische Verbindungen zu ›breitrandig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›breitrandig‹.

Verwendungsbeispiele für ›breitrandig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Mutter war wieder geschminkt, doch auf dem Kopf trug sie diesmal einen breitrandigen blauen Hut. [Die Zeit, 02.05.1946, Nr. 11]
Der Mann mit dem breitrandigen Hut und den grünen Augen nickte bejahend. [Die Zeit, 30.06.1949, Nr. 26]
Er trug einen dicken, dunklen Mantel, ein rehfarbenes Halstuch und einen breitrandigen, braunen Hut. [Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 48]
Der Alte hängte schweigend seinen breitrandigen Hut an den Nagel und zog die Jacke aus. [Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 438]
Er deutete auf seinen breitrandigen, grauen Filzhut, der durchaus herrschaftlich auf dem Barhocker plaziert war. [Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18]
Zitationshilfe
„breitrandig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/breitrandig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitnasig
breitmäulig
breitmachen
breitlaufen
breitkronig
breitrückig
breitschlagen
breitschultrig
breitschuppig
breitseits