Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

breitschultrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung breit-schult-rig
Wortzerlegung breit Schulter -ig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein großer, breitschultriger Mann

Typische Verbindungen zu ›breitschultrig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›breitschultrig‹.

Verwendungsbeispiele für ›breitschultrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt Mann von 45 Jahren, bestimmt seinem Vater ähnlich, nur untersetzter, breitschultriger. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1958. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1958], S. 1061]
Sie sind breitschultrig, klug, juristisch geschliffen und sicher im Aussehen. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.1994]
Was man sieht, sind kleine Frauen und meist schon recht breitschultrige junge Männer. [Die Welt, 02.06.1999]
Steht verdammt dicht vor ihm, breitschultrig und einen ganzen Kopf größer. [Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 22]
Der Arzt erkennt den breitschultrigen jungen Mann sofort, fährt erschreckt zurück und hebt abwehrend die Arme. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 145]
Zitationshilfe
„breitschultrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/breitschultrig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitschlagen
breitrückig
breitrandig
breitnasig
breitmäulig
breitschuppig
breitseits
breitspurig
breitstirnig
breittreten