breitschultrig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbreit-schult-rig
Wortzerlegungbreit-ig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein großer, breitschultriger Mann

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beamter Bodyguard Bursche Französin Gestalt Herr Hüne Kerl Mann Türsteher blond hochgewachsen kräftig massig muskulös stämmig untersetzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›breitschultrig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt Mann von 45 Jahren, bestimmt seinem Vater ähnlich, nur untersetzter, breitschultriger.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1958. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1958], S. 1061
Dann kam jemand auf sie zu, ein breitschulteriger Mann mit dunklem Bart.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Ellen Olestjerne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 6087
Was man sieht, sind kleine Frauen und meist schon recht breitschultrige junge Männer.
Die Welt, 02.06.1999
Sie sind breitschultrig, klug, juristisch geschliffen und sicher im Aussehen.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.1994
Der Arzt erkennt den breitschultrigen jungen Mann sofort, fährt erschreckt zurück und hebt abwehrend die Arme.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 145
Zitationshilfe
„breitschultrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/breitschultrig>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitschlagen
Breitschirm
Breitsaat
breitrückig
Breitreifen
breitschuppig
Breitschwanz
Breitseite
breitseits
Breitspur