breitwalzen

Alternative Schreibung breit walzen
Grammatik Verb
Worttrennung breit-wal-zen ● breit wal-zen
Wortzerlegung breit walzen1
Rechtschreibregel § 34 (2.1)

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. durch Walzen breit machen
  2. 2. [salopp, abwertend, übertragen] über ein und dasselbe immer wieder reden
eWDG

Bedeutungen

1.
durch Walzen breit machen
Beispiele:
Asphalt beitwalzen
Teig beitwalzen
2.
salopp, abwertend, übertragen über ein und dasselbe immer wieder reden
Beispiele:
ein Thema breitwalzen
eine breitgewalzte Frage

Thesaurus

Synonymgruppe
totreden · zerreden  ●  auswalzen  fig. · bis zum Überdruss durchkauen  variabel, fig. · breittreten (ein Thema)  Hauptform, fig. · breitwalzen  fig. · totreiten  fig. · zu Tode reiten  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›breitwalzen‹, ›breit walzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nirgends sehen wir ihn nachgeben, nirgends wird ein Argument, leicht, wie es sich sonst das Feuilleton macht, mit nichts als sogenanntem Charme breitgewalzt. [Die Zeit, 11.10.1963, Nr. 41]
Den Schweizern ist es peinlich, die Verletzlichkeit ihres Bankgeheimnisses vor einem breiten Publikum breitgewalzt zu sehen. [Die Zeit, 23.05.1980, Nr. 22]
Zigtausend Fahrzeuge pro Tag haben hier die Fahrbahn breitgewalzt, tiefe Löcher in den Belag gerissen. [Bild, 27.10.2004]
Wochenlang ist das Thema breitgewalzt worden – sogar nach ihren Lieblingsstellungen für die ehelichen Pflichten haben gewissenhafte Rechercheure die beiden befragt. [Die Zeit, 23.10.1995, Nr. 43]
In der Konzertzeitschrift von Lippmann und Rau wird sie in mehreren Spalten breitgewalzt. [konkret, 1980]
Zitationshilfe
„breitwalzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/breitwalzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breittreten
breitstirnig
breitspurig
breitseits
breitschuppig
breitziehen
breitästig
bremsbereit
bremsen
brennbar