Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bremsbereit

Grammatik Adjektiv
Worttrennung brems-be-reit
Wortzerlegung bremsen bereit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bereit zu bremsen

Verwendungsbeispiele für ›bremsbereit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer im Auto unterwegs ist, sollte bremsbereit sein und alle Richtungen im Auge behalten, denn sie kommen von überall. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997]
Deshalb gilt es weiterhin in der Nähe von Schulen langsam zu fahren und bremsbereit zu sein. [Der Tagesspiegel, 28.08.2004]
Daher sollte man an solchen Stellen das Tempo reduzieren und bremsbereit sein. [Der Tagesspiegel, 16.02.2003]
Sie sollten dann aber zumindest so langsam fahren und bremsbereit sein, dass unvermutet aussteigende Autofahrer nicht gefährdet werden. [Der Tagesspiegel, 03.04.2004]
Im Umfeld von Schulen, Kindergärten und Spielplätzen heißt es daher immer bremsbereit zu sein. [Bild, 24.08.2001]
Zitationshilfe
„bremsbereit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bremsbereit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
breitästig
breitziehen
breitwalzen
breittreten
breitstirnig
bremsen
brennbar
brennen
brennend
brennstoffbeheizt