brillenlos

Worttrennungbril-len-los
WortzerlegungBrille-los
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

keine Brille tragend

Verwendungsbeispiele für ›brillenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die dann brillenlosen Opfer verschwand der Täter gewissermaßen im Nebel.
Der Tagesspiegel, 09.03.2001
Seit Harry Potter schaut das brillenlose Kind deshalb herausfordernd hilflos!
Die Welt, 03.11.2001
Ziemlich blutend und brillenlos blind taste ich mich in die Kammer.
Die Zeit, 02.11.1973, Nr. 45
Paasch, in schwarzer Turnhose, brillenlos, ölte sich Gesicht, Brust, Arme, Beine, die Füße nicht.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 99
Brillenlose 3-D-Bildschirme versuchen nun, mit Linsen oder Prismen das Licht aller Bildpunkte eines Monitors gezielt auf zwei Augen zu verteilen.
Die Welt, 24.11.1999
Zitationshilfe
„brillenlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/brillenlos>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brillenkaiman
Brillenglas
Brillengestell
Brillenfutteral
Brillenfassung
Brillenmensch
Brillenputztuch
Brillenrand
Brillenschlange
Brillenträger