bronzefarben

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbron-ze-far-ben (computergeneriert)
WortzerlegungBronze-farben

Thesaurus

Synonymgruppe
bronze · bronzefarben

Typische Verbindungen zu ›bronzefarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bronzefarben‹.

Verwendungsbeispiele für ›bronzefarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem aber trug sie dezent und doch unübersehbar die eigene, bronzefarbene Haut zur Schau.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2002
Aber die Tempel waren weiß, schwarz, blau, ockergelb, rot und bronzefarben.
Bild, 14.08.2004
Er stieß seinen Nebenmann an, einen untersetzten schwarzhaarigen Menschen mit einem bronzefarbenen Gesicht.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 134
Die Strahlenblüten sind leuchtend orangerot bis bronzefarben, am Grund mit dunklem Fleck und weißem Auge.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 44
Der nächste Verwandte unseres Puppenräubers ist der kleine Puppenräuber mit einem braunen, bronzefarbenen Panzer.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 15
Zitationshilfe
„bronzefarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bronzefarben>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bronzefarbe
Bronzefaden
Bronzedraht
Bronzedenkmal
Bronzebüste
Bronzefibel
Bronzefigur
Bronzegefäß
Bronzegerät
Bronzegießer