bronzieren

GrammatikVerb · bronziert, bronzierte, hat bronziert
Worttrennungbron-zie-ren
WortzerlegungBronze-ieren

Verwendungsbeispiele für ›bronzieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oft waren sie auf der sichtbaren Rückseite bronziert, so daß man ihren Inhalt erst sah, nachdem die Übertragung erfolgt war.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Da wurde geschnitten und geklebt, gezeichnet und bronziert, gemalt und bestickt.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.1997
Die Statue wird derart belagert, dass sie monatlich neu bronziert werden muss.
Der Tagesspiegel, 19.03.2003
Die Glocken der Altstadt bronzierten wie immer gegen acht Uhr den Himmel.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 256
Sie wiegen knapp ein Pfund, manche zieren güldene Putti auf den Sockeln, andere sind aufwendig poliert, vernickelt, bronziert.
Die Welt, 25.09.2000
Zitationshilfe
„bronzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bronzieren>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bronzezeitlich
Bronzezeitalter
Bronzezeit
Bronzeverzierung
Bronzeton
Bronzit
Brosame
Brosamen
Brosche
Bröschen