Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

brunftig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung brunf-tig
eWDG

Bedeutung

Jägersprache bereit zur Begattung
Beispiel:
ein brunftiger Hirsch

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
bockig (Schaf & Ziege) · brunftig · brünstig · bullig (Kühe) · fiebrig · heiß · hitzig · läufig · ochselig (Kühe) · rammelig · raunzig (Katze) · rauschig (Schwein) · rinderig (Kühe) · rollig (Katzen) · rossig (Stuten) · stierig (Kühe)  ●  paarungsbereit  Hauptform
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›brunftig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die brunftigen Tiere gingen aufeinander los, stürzten in einen See. [Bild, 17.10.2003]
Denn anders als beim brunftigen Mann drückt beim Elchbullen Frost auf die Testosteron‑Einspritzpumpe. [Die Zeit, 05.11.2003, Nr. 45]
Im Juli werden die Geißen brunftig, die Böcke suchen ihre Nähe und beginnen ihre Auserwählte hartnäckig zu verfolgen. [Die Welt, 13.07.2005]
Das könnte "Der Hirsch steht beim brunftigen Alttier und schreit" sein. [Die Welt, 29.09.2003]
Er macht all die richtigen Geräusche, er stöhnt beim Aufschlag wie ein brunftiges Gnu, und die Bälle knallen wie Geschosse über den Platz. [Die Zeit, 01.10.2001, Nr. 40]
Zitationshilfe
„brunftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/brunftig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
brunften
brunchen
brummig
brummen
brummeln
brunnenfrisch
brunsten
brunzen
brustamputiert
brusthoch