brunftig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbrunf-tig (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Jägersprache bereit zur Begattung
Beispiel:
ein brunftiger Hirsch

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
bockig (Schaf & Ziege) · brunftig · ↗brünstig · ↗bullig (Kühe) · ↗fiebrig · ↗heiß · ↗hitzig · ↗läufig · ochselig (Kühe) · rammelig · ↗raunzig (Katze) · ↗rauschig (Schwein) · rinderig (Kühe) · ↗rollig (Katzen) · ↗rossig (Stuten) · ↗stierig (Kühe)  ●  ↗paarungsbereit  Hauptform
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die brunftigen Tiere gingen aufeinander los, stürzten in einen See.
Bild, 17.10.2003
Denn anders als beim brunftigen Mann drückt beim Elchbullen Frost auf die Testosteron-Einspritzpumpe.
Die Zeit, 05.11.2003, Nr. 45
Im Juli werden die Geißen brunftig, die Böcke suchen ihre Nähe und beginnen ihre Auserwählte hartnäckig zu verfolgen.
Die Welt, 13.07.2005
Der neue Sänger "K" bellt und tanzt brunftig wie Mick Jagger auf Frauenentzug.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2001
Doch diese missverständliche Irritation ist so schnell vergessen wie das brunftige Betroffenheitsgebrummel des Conferenciers Ben Becker.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2004
Zitationshilfe
„brunftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/brunftig>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brunfthirsch
brunften
Brunft
Brünette
brünett
Brunftplan
Brunftplatz
Brunftrudel
Brunftruf
Brunftschrei