Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

buchstabengläubig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung buch-sta-ben-gläu-big
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

starr an das geschriebene Wort, den Text glaubend, ohne selbstständig zu denken

Verwendungsbeispiele für ›buchstabengläubig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein gemeinsamer Zug ist, Muslime für kritiklos buchstabengläubig zu halten. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Vor allem aber trifft das zu für die buchstabengläubige Interpretation des Begriffs "Diktatur des Proletariats". [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1998]
Kehrte sich die Fortschrittlichkeit der Religionsstifter nicht längst in Rückschrittlichkeit ihrer "buchstabengläubigen" Anhänger um? [Die Zeit, 11.02.2002, Nr. 06]
Zitationshilfe
„buchstabengläubig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/buchstabengl%C3%A4ubig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
buchstabengetreu
buchkünstlerisch
buchhändlerisch
buchhalterisch
buchen
buchstabentreu
buchstabieren
buchstäblich
buchtenreich
buchtig