Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bumsfidel

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bums-fi-del
Wortzerlegung bumsen fidel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich sehr fidel, vergnügt

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) pudelwohl (fühlen) · beglückt · beschwingt · bester Laune · fidel · freudig erregt · froh gelaunt · frohgemut · fröhlich · gutgelaunt · heiter · immer munter · launig · lustig · munter · unverdrossen · vergnügt · voller Freude · wohlgelaunt · wohlgestimmt  ●  aufgeräumt (Person)  fig. · frisch, fromm, fröhlich, frei  veraltend, selten · gut gelaunt  Hauptform · bumsfidel  derb · freudetrunken  geh., altertümelnd · frohen Mutes  geh. · gut aufgelegt  ugs. · gut drauf  ugs. · guter Dinge  geh. · mopsfidel  ugs. · quietschfidel  ugs. · von Freudigkeit erfüllt  geh. · wildvergnügt (wild vergnügt)  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›bumsfidel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Völlig klar ist außerdem, dass auf dem Land alle irgendwie und bumsfidel miteinander verbunden sind. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004]
Der Totgesagte sei quicklebendig und bumsfidel – letzteres auch im neuwörtlichsten Sinn des Wortes. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1994]
Zynisch und selbstironisch, platt und grottenschlecht prollig reißt das ehemalige Familienmitglied der "Gebrüder Blattschuß" seine bumsfidelen Witze. [Die Welt, 18.03.1999]
Ebendort propagierte er auch die Mundart abseits des bumsfidelen Stadels wieder als Theatermittel. [Die Welt, 19.09.2000]
Wenn sich der Vorhang zum ersten Akt hebt, wähnt man sich in der Ausstattung eines bumsfidelen Spätfilms aus dem Fernsehprogramm von RTL. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.1995]
Zitationshilfe
„bumsfidel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bumsfidel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bumsen
bums
bummlig
bummern
bummeln
bumsvoll
bundbrüchig
bundesdeutsch
bundeseigen
bundeseinheitlich