bundesdeutsch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbun-des-deutsch (computergeneriert)
WortzerlegungBund1deutsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitskreis Autobahn Außenpolitik DDR-Forschung Durchschnitt Feuilleton Friedensbewegung Föderalismus Geschichtswissenschaft Gesetzgeber Großstadt Justiz Justizgeschichte Linke Literaturbetrieb Nachkriegsgeschichte Nachkriegsgesellschaft Nachrichtendienst Ostpolitik Parteiengeschichte Parteienlandschaft Parteiensystem Rechtsgeschichte Rechtssystem Reisepaß Sozialstaat Strafjustiz Strafrecht Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftswunder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bundesdeutsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine bundesdeutsche Regelung, wie mit solchen heiklen Daten zu verfahren wäre, gibt es noch nicht.
Der Tagesspiegel, 22.04.2002
Aber es steht Ihnen auch jede andere bundesdeutsche Schule offen.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2001
Seit mehr als sieben Jahren wächst die Bundesdeutsche Wirtschaft mit zunehmender Dynamik.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 369
Nur bei Vergleichbarkeit des laufenden Verfahrens mit einer bundesdeutschen Untersuchung hätte es davon absehen können.
o. A. [sro]: Seegericht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Die kommunistisch regierten Staaten kamen, aus bundesdeutschem Blickwinkel, weißen Flecken gleich.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 144
Zitationshilfe
„bundesdeutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bundesdeutsch>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesdatenschutzgesetz
Bundesbürger
Bundesbruder
Bundesbildungsministerium
Bundesbildungsminister
Bundesdurchschnitt
Bundesebene
bundeseigen
Bundeseigentum
bundeseinheitlich