Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bundeseigen

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bun-des-ei-gen
Wortzerlegung Bund1 -eigen
eWDG

Bedeutung

in der Bundesrepublik Deutschland staatseigen
Beispiel:
bundeseigene Werften, Werke

Typische Verbindungen zu ›bundeseigen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bundeseigen‹.

Abwicklungsanstalt Ausgleichsbank Bahn Bankengruppe Dfs_deutsche_flugsicherung_gmbh Eisenbahnerwohnung Energieagentur Energiewerk Flugsicherung Förderbank Gmbh Grundstück Immobiliengesellschaft Kfw-bank Kfw-bankengruppe Konzern Kreditanstalt Liegenschaft Postbank Rüstungsbetrieb Rüstungskonzern Rüstungsunternehmen Salzgitter-konzern Schienennetz Sozialwerk Thünen-institut Tlg Verkehrskonzern Verwaltung Wohnanlage

Verwendungsbeispiele für ›bundeseigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon sind 130 Loks schon fest bestellt, hieß es bei dem bundeseigenen Unternehmen. [Die Zeit, 02.05.2013 (online)]
Denn die Verfassung schreibt die Post als bundeseigene Verwaltung fest. [Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34]
Dabei ist die Ausstattung des bundeseigenen Unternehmens schon jetzt nicht gerade dürftig. [Die Zeit, 05.03.1976, Nr. 11]
Eigentlich wollte der Chef der bundeseigenen Deutschen Bahn die Erfolge seines Unternehmens präsentieren, das 2004 in die schwarzen Zahlen gefahren ist. [Die Welt, 26.05.2005]
Doch seit 1997 steht das bundeseigene Haus nun schon leer. [Die Welt, 08.03.2004]
Zitationshilfe
„bundeseigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bundeseigen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bundesdeutsch
bundbrüchig
bumsvoll
bumsfidel
bumsen
bundeseinheitlich
bundesgerichtlich
bundesgesetzlich
bundespolitisch
bundesrechtlich