bundeseigen

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bun-des-ei-gen
Wortzerlegung  Bund1 -eigen
eWDG

Bedeutung

in der Bundesrepublik Deutschland staatseigen
Beispiel:
bundeseigene Werften, Werke

Typische Verbindungen zu ›bundeseigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AltbauteBeispielsätze anzeigen AusgleichsbankBeispielsätze anzeigen BVVGBeispielsätze anzeigen BergwerksgesellschaftBeispielsätze anzeigen Eisenbahner-WohnungBeispielsätze anzeigen EisenbahnerwohnungBeispielsätze anzeigen EnergiewerkBeispielsätze anzeigen EntwicklungsgesellschaftBeispielsätze anzeigen FlugsicherungBeispielsätze anzeigen FörderbankBeispielsätze anzeigen FörderinstitutBeispielsätze anzeigen ImmobiliengesellschaftBeispielsätze anzeigen KfW-BankBeispielsätze anzeigen KfW-BankengruppeBeispielsätze anzeigen KonzerBeispielsätze anzeigen KreditanstaltBeispielsätze anzeigen LausitzerBeispielsätze anzeigen LiegenschaftBeispielsätze anzeigen LiegenschaftsgesellschaftBeispielsätze anzeigen Privatisierungsanstalt SaarbergwerkBeispielsätze anzeigen Salzgitter-KonzernBeispielsätze anzeigen SalzgitterkonzernBeispielsätze anzeigen Sozialwerk TLGBeispielsätze anzeigen VerkehrskonzernBeispielsätze anzeigen VerwertungsgesellschaftBeispielsätze anzeigen WismutBeispielsätze anzeigen WohnanlageBeispielsätze anzeigen ehemalsBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bundeseigen‹.

Verwendungsbeispiele für ›bundeseigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon sind 130 Loks schon fest bestellt, hieß es bei dem bundeseigenen Unternehmen.
Die Zeit, 02.05.2013 (online)
Für die bundeseigene TLG versteigere man schon heute 500 Objekte jährlich.
Der Tagesspiegel, 02.05.2004
Der Bund muß die Bundeswasserstraßen unterhalten und der Betrieb der bundeseigenen Schiffahrtsanlagen gewährleisten.
o. A. [cu]: Bundeswaserstraßen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Dingliche Rechte dürfen an bundeseigenen Grundstücken nur gegen angemessenes Entgelt bestellt werden.
o. A.: Bundeshaushaltsordnung (BHO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Auf Antrag eines Landes kann der Bund Bundesautobahnen und sonstige Bundesstraßen des Fernverkehrs, soweit sie im Gebiet dieses Landes liegen, in bundeseigene Verwaltung übernehmen.
o. A.: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„bundeseigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bundeseigen>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesebene
Bundesdurchschnitt
Bundesdisziplinarordnung
Bundesdisziplinaranwalt
bundesdeutsch
Bundeseigentum
bundeseinheitlich
Bundeseinrichtung
Bundesentschädigungsgesetz
Bundesergänzungszuweisung